Gemeinsame Gegenwart 2015 - Autoren

Imke Cordes











Imke (31 Jahre alt – nach Aussagen vieler Türsteher und beim Zigaretten kaufen, nicht älter als 18) lebt zurzeit in Australien im warmen QLD. Im Februar 2014 hat sie ihren Job in Eystrup (Industriekauffrau) aufgegeben und sich entschieden, dass es an der Zeit ist, etwas mehr von der Welt zu sehen. Da die Australier und Asiaten immense Probleme mit der Aussprache ihres Namens haben und aus Imke so was wie Imk, Ik, Inka wurde, hat sie sich entschlossen ihren Zweitnamen „Marlen“ zu verwenden.
Nach Ankunft, Autokauf  und einer fast komplett um Australien Reise, ist sie seit August 2014 in Tolga, QLD hängen geblieben und für die Buchhaltung einer Mine zuständig. Des Weiteren ist sie nun im Besitz eines 20t Roller/Kompaktor Führerscheins und arbeitet bei der Mine im Straßenbau.
In ihrer Freizeit heißt es raus mit dem Hund, Campen, Gold suchen (bislang ohne Erfolg), Schwimmen, Mountainbike fahren, Nationalparks erkunden oder ab in die Stadt ins Casino/Bar.  

Kirsten Müller

Kirsten (29) bezeichnet sich selbst als weiße Rassismuskritische Queerfeministin, stolze Tante, nachdenkliche Tochter, motivierte Studentin, zähe Überlebenskämpferin, neugierige Reisende, nicht praktizierende Physiotherapeutin, hochsensible CIS- Frau, wütende Aktivistin und bekennende Alptraumhaberin. Derzeit wohnt sie in Los Angeles für ihren zigsten Freiwilligendienst, eigentlich studiert und lebt sie im schnuckeligen Bremen. Ständig auf der Suche nach dem eigenen Ich und neuen Zielen, schlägt sie sich durch die Welt und lässt sich von Orten, Menschen und Schicksalen inspirieren.

 






Jochen Noltemeyer

Jochen (26) im beschaulichen Schweringen aufgewachsen, jedoch inzwischen wohnhaft in Bruchhausen-Vilsen, wo er sich ausgesprochen wohl fühlt.

Über ein paar mühsame, aber doch an Lebenserfahrung bereichernde Umwege, hat Jochen jetzt endlich das gefunden was ihn beruflich erfüllt. Am Anfang war da die Ausbildung zum Industriemechaniker, ein paar Jahre in dem Beruf, dann Weiterbildung zum Fachberater im Vertreib und seit gut einem Jahr selbständig mit seinem Bruder, mit einer Veranstaltungsfirma und Betreiber des „Break Out“ in Asendorf, sowie „Fräulein Wunderlich“ in Bremen. 

Zum beruflichen Ausgleich geht er gerne Jagen und noch viel lieber zieht er mit Freunden um die Häuser, kleine Ausflüge oder gemeinsam die Seele baumeln lassen, mit seiner Freundin, steht auch sehr hoch im Kurs.




Verena
 
Verena (34) lebt in Köln, organisiert internationale Seminare bei einer politischen Stiftung und reist dabei regelmäßig mit ausländischen Teilnehmergruppen quer durch Deutschland. Nebenbei beendet sie seit einer ganzen Weile ein Studium in Business Administration, führt den semi-erfolgreichen Blog verenas-welt.com und verbringt ihre Freizeit am liebsten mit Musik, Reisen, Fotografie, Kochen und Fitnessstudio. Seit 2014 ist sie außerdem noch mit einem langwierigen Hausbau beschäftigt. Und Baurecht.





Martin


Martin ist 33 Jahre alt und hat seit der letzten Gemeinsamen Gegenwart mal wieder den Job gewechselt. Da sich das als Fehler heraus gestellt hat, wird es das mit dem Jobhopping noch nicht gewesen sein.

Was bleibt, ist das Leben in einer WG in einem runtergerockten Haus in Hämelhausen, Rennrad fahren und ständig an einem alten Volvo herum schrauben. Und am Wochenende geht es nach wie vor gerne ab. Also doch alles sehr solide.
   


Silke Ahrens


Seit einem guten halben Jahr wohnt Silke (31) im beschaulichen Osnabrück und erfreut sich an dem fast ländlichen Miteinander. Der Bäcker kennt ihren Namen zwar noch nicht, dafür gibt es aber einen wöchentlichen Kaffeeklatsch mit fremden Menschen bei der Schneiderin um die Ecke. Beruflich ist sie in vertrieblichen Dingen in der IT-Branche in Dänemark unterwegs.
 










Thomas

Nach über einem Jahr in Hannover ist Thomas (32) aus dem Soft-Ghetto Nordstadt, in den minimal gentrifizierten Stadtteil List gezogen. Er arbeitet in einem kleinen Ingenieurbüro, was ganz gut zu seiner Berufswahl passt. Der unverschämt schicke, moderne Arbeitsplatz und das Fitnessstudio sind schuld daran, dass er kaum in seiner neuen Wohnung verweilt. Der Beginn der Fußballsaison, die Aufnahme in die Ingenieurkammer Niedersachsen und das Ende der Romanreihe "Der dunklen Turm" sind seine Ziele für 2015, es ist quasi immer was los. Er freut sich auf die Nebenkostenrückerstattung und darauf eine Woche lang nicht mehr allein verantwortlich für die großartigen Beiträge auf DeinLieblingsmensch.de zu sein. Jetzt auch in 3D.






 Sandra Nordhorn

Sandra (32) lebt und arbeitet seit 3 Jahren als Kinderärztin in Osnabrück.
Schichtdienst und Wochenendarbeit versucht sie um ihre Freizeitaktivitäten herumzuplanen.

Sie hat keinen Doktortitel, worüber vor allem ihre Familie sehr traurig ist, hat dies als Lebensziel aber noch auf dem Zettel.
Sie mag Musik, gemütlichen Kaffee, den Geruch von frisch gemähtem Gras und gute Gespräche mit klugen Menschen. Treffen findet sie besser als Telefonieren. Zu diesem Zweck scheut sie auch keine Entfernungen um Freunde zu besuchen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten