Samstag, 3. Oktober 2015

Last Man Standing

Liefer' Euch einfach nur die derbsten Schnacks und leicht zu merken: Heiss wie Kerzenwachs.“ Digger Dance

Ihr seid auf einer WG-Party, steht in der Küche und wart die letzten Monate nicht im Ausland und habt auch nicht vor in den nächsten Wochen ins Ausland zu „gehen“? Bevor man sich über gar nichts unterhalten kann und es womöglich langweilig wird, spielt doch etwas, wo jeder mitreden kann. Das Spiel nennt sich Last Man Standing. Ich erfuhr erst vor kurzem, dass es für die Art von Spiel einen Begriff gibt. Das Spiel kann durch den ganzen Abend gezogen werden. Bedenkzeit bis zum Rausschmiss oder Verlust der Muttersprache, quasi. Bei Last Man Standing geht es darum abwechselnd Unterpunkte zu einem Themenfeld aufzulisten, bis einer keinen Unterpunkt mehr beisteuern kann und kapituliert. Der Verlierer muss sich dann die restlichen Begriffe oder Namen etc. des Gewinners gefallen lassen, falls dieser noch nachlegen kann. Sehr komplex.

Ich hatte bereits im Blog die Kategorie „Sänger/in, dessen Solokarriere erfolgreicher verlief, als die Bandkarriere“.

Weitere Kategorien:
- Hübsche R`n´B Sängerinnen, die im Grunde austauschbar und entsprechend bereits wieder vergessen sind. Da gibt es dutzende. Obergrenze sind Alicia Keys und Beyonce, nach unten ist alles erlaubt. Soul Sängerinnen machen übrigens kein R`n´B.

- Soundtracks, die komplett von einem einzigen Künstler oder einer einzigen Band/Gruppe zum Film beigesteuert wurden. Komponisten wie Elton John oder auch Vangelis zählen nicht.

Wer schummeln möchte: ich haue mal aus dem Kopf(!) folgende Sängerinnen und Soundtracks raus:

R`n´B Damen: Ciara, Tweet, Mia, Amerie, Aaliyah, Cassandra Steen, Keyshia Cole, Kelly Rowland, Rihanna, Ashanti, Faith Evans, Claudette Ortiz, Jennifer Lopez (würde ich gelten lassen), Bintia, Vanessa Mason, Valeszka…

Soundtracks: Eurythmis – 1984, Air – The virgin suicide – A Trip to the Moon, Björk - Dancer in the Dark, Phil Collins – Tarzan, Queen – Flash Gordon – Highlander, Led Zeppelin – The Song remains the Same, The Who – Tommy, The Beatles – Sgt. Pepper´s lonely Hearts Club, Isaac Hayes – Shaft, Bushido – Zeiten ändern disch, Daft Punk – Tron Legacy...

Lasst die Spiele beginnen!

Hashtag Saufpause

Kommentare:

  1. Soundtracks: Badly Drawn Boy - About A Boy / Eddie Vedder - Into The Wild / Glen Hansard - Once

    R'n'B-Damen: Brandy und auch Monica. (Un)vergessen auch Christina Milian.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich kann mich an die Dame erinnern, aber an keinen einzigen Song. Eddie Vedder hat, glaube ich sogar noch mehr Soundtracks gemacht. Allgemei gibt es bestimmt noch mehr... hm...

      Löschen