Mittwoch, 3. August 2011

Internet ist für alle da, leider

"Internet, gibt es das immer noch?" Homer Simpsons

Was mich am Internet stört:


Unendlich viel, unendlich schäbiges Wissen

Vereinfachte Recherche macht leichtgläubig, bzw. Hypochondrie

Neoliberalismus. Jeder findet jemanden der sich für seinen kranken Scheiß interessiert und ihn damit bestätigt. Selbst mit gegenseitigem Kannibalismus ist man einverstanden

Simple Antihaltungen mit den dazugehörigen gegenteiligen Argumenten werden als die richtige Meinung verkauft

Idioten geben anderen Idioten recht, was es schwierig macht den Idioten als solchen zu entlarven.

DeinLieblingsmensch.de

Lakonismus

Pseudointellektuelle Mädchen-Poesie

Dumme Menschen diktieren noch dümmeren Menschen ihre Halbwahrheiten

Stalker im Social Network, inklusive Fehlinterpretation sämtlicher Statusmeldungen

Die Gleichstellung von Internet mit allem außerhalb des Internets. Die Bühne Internet verschwindet in den Köpfen der Leute

Da jeder beim neuen Internet mitmachen darf, fällt der Querschnitt unserer Gesellschaft noch degenerierter aus als im Fernsehen dargestellt, dazu ist das Internet aufwendiger zu konsumieren

Inneres, das besser drinnen geblieben wäre, wird Anonym nach Außen getragen

Werteverfall

Pseudodialoge


Wird fortgesetzt…

Kommentare:

  1. "Ja, da hast Du völlig Recht, mit allem!"

    Nein. Aber zum Streiten ist mir hier zu wenig Platz. Und um Gottes Willen, was liest Du denn auch da im Internet?

    Und vor allem: wo bleibt der mir angepriesene Werteverfall?

    AntwortenLöschen
  2. Ich lese vieles oft unfreiwillig, bzw. mit schaudern, auf eine Pointe wartend, die dann ausbleibt. Werteverfall kann man ja erstmal überall hineininterpretieren. Die Kommentare waren auch schon mal sachlicher... so.

    AntwortenLöschen
  3. Ich verstehe ja, was Du meinst; es ist mir nur zu negativ. Im Grunde ist es doch wie im richtigen Leben: Auf ner Party stellst Du Dich auch nicht zu den immer nervenden Schwätzern. Du hast die Wahl.

    Deshalb lese ich zum Beispiel auch keine Kommentare mehr in Online-Zeitungen. Das macht mich total agressiv. (Kannst Du auf die Liste setzen)

    AntwortenLöschen
  4. ich wollte es nicht so diplomatisch aufziehen. Ich versuche den gröbsten Schrott zu umgehen, aber da ist es trotzdem. Ich wollte es nur mal gesagt haben. Vielleicht liest das einer und denkt sich: "Oh, sollte ich meinen Standpunkt noch mal überdenken bevor ich ihn aus den Medien übernehme und veröffentliche?" Wohl kaum, aber schön wärs :)

    AntwortenLöschen