Mittwoch, 10. August 2011

Kommt Zeit, dreht Rad

"Und bevor Papa seinen Gute-Nacht-Witz macht
Spielt er mit den Kids noch ne Runde Blitzschach
Keine Zeit, der weltbeste Grund
Und der für Ausredenforscher älteste Fund" Dendemann

Hier ein paar Informationen zu offen gelassenen Texten und Ereignissen.

Der Pyjama ist bestellt, angeliefert und bereits getragen worden. Er passt perfekt. Die zehn Euro Zusatzkosten für die absolut notwendige Größe XXL sind dem Tragekomfort geschuldet. Ein Pyjama funktioniert übrigens nur Barfuss. Damit ich mir etwas unter den Arm klemmen kann während ich so mondän gekleidet durch die Flure schreite, dachte ich über ein Zeitschriftenabonnement nach.

Leider ist die Bremer Tageszeitung unzumutbar, weshalb ich mir eine Zeitschrift für die kurze Lesedauer bei Zugfahrten, Werbepausen oder Brechblähungen abbonieren wollte. Artikel gehen halt schneller zu lesen als Kapitel und sind in sich abgeschlossen. Mein größtes Interesse hat die Zeitschrift Karl für sich gewonnen. Eine vierteljährlich erscheinende Schach-Zeitschrift. Die eh schon entfachte Euphorie am Schach brachte mich auf den Gedanken, warum eine Zeitschrift abbonieren, wenn man auch gleich einem Schachclub beitreten kann? Das Bauerndiplom steht nun auf meiner Agenda. Wann es soweit ist mit der Mitgliedschaft, kann ich aus Gründen erst nächstes Jahr sagen.

Das Perfekte Dinner verlief ohne Zwischenfälle. Kleinere Details, wie zum Beispiel Salz und Pfeffer, sind etwas untergegangen, nichts, was der Alkohol nicht wieder gutgemacht hätte. Die Küche ist wieder sauber, dann dreckig, danach wieder sauber und letztendlich dreckig gemacht worden und bisher hatte ich keine Zeit das zu ändern. Punkte für das perfekte Dinner erhielt ich 33 von 40. Insgesamt der 3. Platz, aber auch nur weil sich zwei Teilnehmer den zweiten Platz teilen durften. Was soll man davon halten?

Obwohl mir bereits von zwei Leuten, unangesprochen auf mein Gewicht, beteuert wurde, ich hätte abgenommen, zeigt die Waage etwas anderes an. Trotz Trainingwochenenden tut sich nichts auf der Waage. Das Alter.

Mein neues iPhone 4 ist geliefert worden. Das alte zerschellte mir in einer Partynacht. Wurde zerschellt, weshalb eine Versicherung zum Einsatz kam. Das neue iPhone hat einen Software-Schaden mitgeliefert bekommen, es geht alle 30 Sekunden an und entsprechend wieder aus. Nichts half bisher. Es ist unerträglich und raubt über Nacht die gesamten Akku Reserven und sämtliche Nerven. Das vorgestreckte Geld für den Geräteumtausch ist nach einem Monat und mehreren Versprechen immer noch nicht überiwesen worden. Eine zusätzliche Woche bin ich bereit zu warten, dann werden Namen genannt. Herr Stromberg!

Freitag steht die sechste Runde von Picture my Day an. Einige viele Blogger veröffentlichen ihren Tag in Bildern. Keinen Text, keine Kommentare, eben nur Bilder. Es ist das erste Mal, dass ein Wochenendtag für dieses Ereignis gewählt wurde. Also gibt es womöglich viele Bilder vor dem Spiegel und bei Nacht. Kann das iPhone 4 ja alles. Mein persönlicher PmD #6 wird aufgrund des Strom- und Internetlosen Wanderwochenendes erst am Sonntag veröffentlicht.

Denn, endlich wurde es geschafft ein freies Wochenende zum Wandern zu finden. Der Rothaarstieg im Rothaargebirge (wirklich!) ist es geworden. Samstag um 5:40 fährt der Zug nach Winterberg ab. Es soll eine dynamische Tour werden. Crossbacking wird erforderlich sein. Das bedeutet der eine Wanderer packt sein Essen und Trinken in den Rucksack des anderen, sodass ein unkomplizierter Zugang im Wandern möglich ist. Ich weiß noch nicht, ob ich was darauf geben soll, dass der deutsche Wanderer keine amerikanischen Arbeiterhosen zum Wandern trägt. Die Auswahl an alternativen Hosentypen ist gering. Jedoch viel wichtiger ist die Wandersocke, gerade bei einem so unerfahrenen Wanderer wie mir. Zurzeit lese ich wiederholt die dreißig Seiten, die Manuel Andrack über den Rothaarstieg verfasst hat. Soll ja eine übersichtliche, sehr angenehm zu bewältigende Strecke sein. Auf die WDG (Wanderdurchschnittsgeschwindigkeit) bin ich gespannt.

so weit, so langweilig

Kommentare:

  1. Na vom Rothaargebirge kannste ja praktisch fast rüberwinken. Pack ne Regenjacke ein :/

    AntwortenLöschen
  2. Winken kann ich machen. Ich will mir billig billig so ein Überwurf/Festival Dingens zulegen. Muss reichen.

    AntwortenLöschen