Mittwoch, 21. September 2011

I left my wallet in El Segundo

“Yo, it was a brown wallet, it had props numbers
Had my jimmy hats I got to get it man” Q-Tip

Ich sah die Aktion bei anderen Bloggern und dachte mir, das ist interessant und schnell niedergeschrieben. Der Inhalt meines Portemonnaies. Ich habe einen unheimlich pragmatischen, langweiligen Brieftascheninhalt.





Portemonnaie
Mein Portemonnaie selber ist aus schwarzen Echtleder. Es war ein Angebot bei Famila für 6 Euro. Vorher besaß ich eine beige Geldbörse, die war beim Fußball leichter in der Wertsachentüte wiederzufinden. Nach Grünspanbefall ist sie nun wieder klassisch.

Comdirect Visa Card
Bisher ausschließlich für Flüge und Amazon Bestellungen genutzt. Dabei soll man damit angeblich an gekennzeichneten Automaten im Ausland gebührenlos Geld abheben können. Ich werde es herausfinden.

Bahnkart 50
Hat sich schnell amortisiert. Für mich als Bahn Fan ein Muss.

EC Karte
Funktioniert nur kostenlos bei Banken, die der Cash Group angehören. Einmal zähle ich sie alle auf, damit man nicht mehr so verunsichert vor den Automaten steht: Bankhaus Neelmeyer AG, UniCredit Bank AG – HypoVereinsbank, Berliner Bank AG Co. KG, comdirect bank AG, Commerzbank AG, DAB bank AG, Deutsche Bank AG, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG, Deutsche Postbank AG, norisbank GmbH

Führerschein
B. Also Auto. Und das auch nur gerade so.

AOK Kassenkarte
Ich gehöre zu denen, die die Krankenkassenbeiträge mit ihrer Hypochondrie hochtreiben.

BoB Karte
Bremen halt. Alles leicht mit der Bahn zu erreichen. Wirklich sparen tut man nichts mittels BoB Karte, aber nicht selten reicht das gelangweilte hinhalten der Karte, um den Kontrolleur zu beschwichtigen. Dem interessiert nicht wirklich, ob du dir einen Fahrschein gelöst hast. Es kann natürlich auch das genaue Gegenteil eintreten.

Comdirect Infokarte
Alle wichtigen Bank Informationen auf einer Karte. Und der mahnende Hinweis auf gar keinen Fall seine Geheimnummer dort zu notieren.

Bibliotheksausweis
Oder Bibo Ausweis, wie man es in der Mensa manchmal hört. Wer keinen Bibliotheksausweis besitzt, ist mir suspekt. Für einen Obolus bekommt man ein riesiges Angebot an Medien gestellt. Wer da nicht ja zu sagt, ist womöglich dumm.

Fitnessstudio Mitgliedskarte
Und wo geht man hin, wenn nicht in die Bibliothek? genau, ins Fitnesstudio. Wie gesagt, man muss beides können, richtig zitieren und mit Autowracks um sich werfen.

Schlüssel Karte
Für die Eingangstüren im Bürogebäude. Einfach das Portemonnaie ranhalten, der Kartenleser funktioniert auch durch das fragwürdige Leder hindurch.

Cambio Car Sharing
Ebenfalls von der Arbeit gestellt bekommen. Bremen ist eine der wenigen Städte, die das Car Sharing testen dürfen. In meinen Augen funktioniert es. Für mich privat wäre es aber nichts.

Play City Videothekenkarte
Von dem kleinen Videothekenladen um die Ecke. Guter Service, gute Auswahl und man darf dort rauchen und alles mit seinen Nikotinfingern angrabbeln.

Personalausweis
Eine von vielen Identitäten. Eigentlich habt ihr schon zuviel gesehen…

Mc Donalds Essensrabattmarke
Ich dachte erst, es wäre ein Schnäppchen. 2 Cheesburger + mittlere Pommes und Cola für 3,99€.
Einzeln gekauft landet man bei 5,58€. Man spart also 1,59€, die mittlere Cola quasi, auf die man eh nie Bock hat. Den Schnipsel schmeiße ich Montag weg. Ürbigens ein Big Mac kostet 3,59€, das muss man sich mal vorstellen. 7 Mark, soviel wie ein Döner. Wo sind denn da die Relationen?

Leergutbons vom Shopblogger Björn Harste im Gesamtwert von 1,77€
Ich bin zu faul für die Pfennigbeträge mich an der Kasse anzustellen und zu sparsam um beim Sparmarkt einzukaufen. Der Spar ist aber der einzige Laden in der nähe, dessen Leergutautomaten alle Flaschentypen annimmt. Wenn er denn funktioniert.

Leergutbon vom E-aktiv
Einmal war ich auch im vorbeigehen beim Edeka.

Den Döner Pass habe ich bereits entsorgt. Das Döner Kartell hat den Laden aufgrund von Dumping Preisen (2,50€ für einen vollwertigen Döner) geschlossen, noch bevor ich einen Gratis Döner abgreifen konnte.
Visitenkarten schmeiße ich grundsätzlich direkt in den Müll oder gebe sie weiter, falls jemand seinen Kaugummi loswerden möchte. Geld war auch mal drin.

Kommentare:

  1. Schade, BoB klang witziger als es anscheinend ist.

    Vielleicht mach ich das auch mit dem Portemonnaie. Dann kann ich im Anschluss auch mal wieder entmisten.

    AntwortenLöschen
  2. BoB steht für Bequem ohne Bargeld.

    AntwortenLöschen