Donnerstag, 21. Oktober 2010

Wie viel kann ein Mensch ertragen?

„Das Geld ist gut, nur der Mensch ist schlecht“ Ferris MC

Der Service bei Amazon ist schon ein recht guter. Keine Frage. Auch dass man bei DHL den Werdegang des Paketes so einfach nachvollziehen kann, ist sehr praktisch. Gerade dann, wenn es nicht beim Empfänger ankommt. Laut diesem Paketverfolgungsservices ist mein Paket am 06. Oktober abgeschickt worden. Am 11. Oktober wurde bei mir an der Tür geklingelt. Weil ich nicht zu Hause war, wurde es in die 100 Meter entfernte Paketstation gebracht, dort verbrachte es dann zwei Stunden, bis es in die nächstgelegene DHL Niederlassung endgelagert wurde. Das alles hätte ich noch am selben Tag in Erfahrung bringen können, hätte ich von dem Internetservice gewusst oder wenigstens eine Benachrichtigungskarte in meinem Briefkasten gefunden.

Gestern, also am 20. Oktober, war ich in der DHL Filiale und wollte mein Paket abholen. Leider meinte die Frau am Schalter, dass Pakete, die innerhalb einer Woche nicht abgeholt, wieder zurück an den Absender verschickt werden. Ich wollte sie bitten trotzdem mal nachzusehen, aber sie redete ununterbrochen, so dass ich die Bitte nicht anbringen konnte. Da sei gar nichts zu machen, meinte sie. Wenigstens gab sie mir den Tipp unter der Versandnummer im Internet nachzuschauen. Nachdem ich um 18 Uhr zu Hause war, schaute ich natürlich sofort nach. Das Paket liegt noch in der mittlerweile geschlossenen Filiale… wieso unterbreche ich die schlecht informierte Kuh nicht einfach? Die Türen, die mein gutes Aussehen eintritt, knallt mein gutes Benehmen gleich wieder zu.
Heute schreibe ich an den Verkäufer bei Amazon, der auch prompt antwortet:

Sehr geehrter Herr Heise,


habe gerade mit DHL in Bremen telefoniert.
Das Paket ist heute Morgen in den Laster gepackt worden und ist schon
auf dem Weg zurück zu uns, nachdem die Abholfrist abgelaufen war.
Ich denke mal, dass das Paket dann morgen bei uns ist.
Wir werden es dann gleich noch mal verschicken.


Mit freundlichen Grüßen
(Rechtschreibfehler des italienischen Absenders wurden korrigiert)

Das ist doch mal nett. Ich wollte auch schon bei DHL in Bremen anrufen, fand aber nur 0180 „Service“-Nummern, die mich 49 Cent die Minute gekostet hätten. Was das ganze noch netter macht.
Nur, wer zahlt jetzt das fällige Porto? Mir bangte, ich sei der Dumme. Aber dem wortlaut der Mail zufolge, scheint das nicht auf mich abzufallen. So oder so, ich wittere Betrug. Falls Briefträger so drauf sind wie Charles Bukowski zu seiner aktiven Zeit als Postangestellter, dann hat das sicherlich Konzept. Wenn ich DHL wäre, würde ich veranlassen nie einen Zettel im Briefkasten zu hinterlassen und darauf spekulieren nach einer Woche das Paket zurückschicken zu können, damit der Absender gezwungen ist, erneut Porto zu zahlen. Der Mensch ist von Grund auf Böse. Vielleicht habe ich die Benachrichtigung einfach nur mit der Zeitung zusammen direkt in den Papiermüll gefeuert. Kann auch sein.

Dass das Paket an keinem meiner Nachbarn weitergereicht wurde, sollte mir im Nachhinein ganz recht sein. Der Absender hört auf den etwas verruchten und erklärungsbedürftigen Namen „Freudenhaus“. Dabei hat der bestellte Artikel nicht im Geringsten etwas mit einem umstrittenen Etablissement zu tun. Es sei denn, da hängen Plattencover an den Wänden.

Kommentare:

  1. Du kaufst dir Bilderrahmen für knapp 100 Euro obwohl man die mit ein paar Fußleisten und etwas schwarzer Farbe ausm Bauhaus für 9,99 selber basteln könnte? Na gut, nicht jeder kann basteln. Das sei entschuldigt.
    Aber das die DHL in Bremen Pakete an die Packstation liefert wenn niemand zu hause ist, dass kann und werde ich nie verstehen können.

    AntwortenLöschen
  2. Basteln kann ich überhaupt nicht. Die Plattenrahmen sind aufklappbar! und zu dritt! trotzdem unverschämter Preis, ich weiß. Aber bevor Tine Wittler hier alles planiert...
    Das Paket lag laut Internet auch nur zwei Stunden in der Paketstation... was soll das denn? echt dum.

    AntwortenLöschen
  3. hm, also wenn ich was bei amazon bestelle, steht schon in der versandbestätigungs-mail, dass ich das päckchen per dhl-link verfolgen kann!

    AntwortenLöschen
  4. Das stand bei mir mit Sicherheit auch. Ich lese aber ausschließlich nur das Kleingedruckte

    AntwortenLöschen
  5. Abgesehen von dem Ärger sind die Bilderrahmen wirklich mal sehr cool!

    AntwortenLöschen
  6. Abso-fucking-lutly. Mittlerweile sind sie auch eingetroffen. Ich werde Bilder machen.

    AntwortenLöschen
  7. Es kommt tatsächlich öfters vor das die DHL keine Benachrichtigungskarte in den Briefkasten wirft. Wenn das Paket bei der DHL versichert ist, was ja in der Regel der Fall ist wenn es sich um eine Warensendung handelt muss der Kunde das Porto nicht noch einmal zahlen, da es ja ein verschulden der DHL ist. Es ist nur ärgerlich das man dann noch länger auf sein Paket warten muss. Des Weiteren hat die DHL keine kostenlosen Servicenummer und eine Verbindung direkt in die Filiale ist normalerweise auch nicht möglich.

    AntwortenLöschen
  8. Also war der Absender gar nicht so entgegenkommend wie ich es annahm. Ich gehe mit meinem Lob viel zu großzügig um.
    Gut gemacht Micha!

    AntwortenLöschen