Dienstag, 15. Mai 2012

Der Mann mit der Tuba im Hintergrund

„Der Dicke hasst die Leibesertüchtigung sehr, wir aber hassen ihn noch viel mehr.“ Matthias Seuffert

Abnehmen, das kann man sich ja immer wieder vornehmen. Genau wie so vieles andere, das sich richtig anfühlt. Mich hinter den Wohlstandsbäuchen meiner Bekannten versteckend, ernähre ich mich in letzter Zeit viel zu gut. Das Wetter spielt mir dabei ins Gewissen. Solange kein T-Shirt Wetter herrscht, werde ich auch nicht an die Notwendigkeit des Abnehmens erinnert. Das muss ich dann selber machen, siebenmal die Woche. Das ist der erste Schritt. Auf die weitern tausend Schritte warten meine Laufschuhe schon seit zwei Wochen vergebens. Ich habe eine Zahl vor Augen, die sich leider nicht mit der harten Realität, die mir meine Waage täglich vorhält, vereinbaren lässt. Da muss ich wohl wieder selber ran. Also erstmal kein Kroketten Wettessen mehr. Sage ich jetzt, und damit das so bleibt, führe ich als Gedächtnisstütze wieder Tagebuch. Außerdem hat das den Vorteil, dass die Zeit nicht mehr so feige dahin schleichen kann, ohne dass ich es mitbekomme und zumindest im Nachhinein könnte ich den Tagen ein wenig mehr Bedeutung unterjubeln. Aus Erfahrung weiß ich, dass sich manchmal sogar ein roter Faden auftut. Vereinzelt werde ich dann auch wieder hier Beiträge veröffentlichen. Alles geht leichter mit Musik! Attacke!



Zigarre rauche ich nicht, das werte ich schon mal als Erfolg

Keine Kommentare:

Kommentar posten