Samstag, 8. Dezember 2012

8. Türchen

Das Album kennt jeder, an den Film kam man bisher schlechter ran. Ich zumindest. Dank Youtube kommen jetzt alle in den Genuss von Pinks Floyds The Wall - The Movie.
Die Geschichte eines Musikers, der um sich eine symbolische Mauer baut. Der Beginn des zweiten Weltkrieges, der Verlust des Vaters, die Lehrer in der Schule, der Erfolg, alles Gründe erst durchzudrehen und dann abzutauchen. Alles weitere Steine in der Mauer. Die Parallelen zum Bandmitbegründer Syd Barett sind offensichtlich. Bevor das hier in einen Aufsatz über Pink Floyd ausartet... Derjenige, der sich für Pink Floyd ab sofort interessiert, soll auf Wikipedia nachschauen! Vielleicht steht da auch was über die Ästhetik totalitärer Systeme!





Wer meint, demjenigen, der Pink Floyd nicht mag, sei nicht mehr zu helfen, hat womöglich recht, dennoch leiste ich gerne weiterhin Entwicklungshilfe an vorderster Front: dem Internet.

Kommentare:

  1. Diese Show sollte ,man sich tunlichst live geben, Waters ist damit auf Tour und kommt im August/September nochmal für 3 Konzerte nach Deutschland!
    Hier das ganze Konzert:
    http://www.youtube.com/watch?v=OKxt-fOCB1s

    -> hab die Show 2011 2x gesehen, es ist wirklich atemberaubend... Leider auch nicht ganz billig, aber was die da alles aufgefahren haben- Hut ab!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S. Du meinst sicher Roger Waters, nicht Syd Barrett.

      Löschen
    2. Nein, Roger Waters hat das auf Syd Barrett bezogen. The Final Cut basiert eher auf Waters Erinnerungen. Habe das noch mal in einer vor kurzem ausgestrahlten Dokumentation bestätigt bekommen. Waters war ja nie so durch.

      Löschen
    3. Na ja... http://www.bruder-franziskus.de/pinkfloyd/pfwall.htm

      Löschen