Montag, 17. August 2015

Imke - Montag, den 27. Juli 2015

Genial – Montagmorgen und keinen Wecker stellen. Normalerweise heißt es um 6:30 aufstehen, da Daniel dann von seiner Mutter vorbeigebracht wird, aber heute hat es zur Ausnahme seine Schwester übernommen und ihn um 8:00 direkt zur Schule gebracht. Daher bis 8:30 geschlafen (bisschen spät geworden die Nacht zuvor), nach zwei Kaffee und nachdem ich meinen täglichen Vorrat an Zigaretten gedreht habe (die Dreh-Maschine ist die beste Erfindung aller Zeiten…bevor mir Leute hier in Australien davon erzählt hatten, war ich kurz davor das Rauchen aufzugeben, da die normalen Zigaretten einfach viel zu teuer waren und ich ziemlich hoffnungslos mit dem Drehen in der Hand war), habe ich mich wieder an die Übersetzung für einen Freund in Albany gemacht (ups – dachte hätte es vor Monaten schon vollendet und abgeschickt…falsch gedacht). Ziemlich öde Übersetzung aus dem 19. Jahrhundert – glaube heut zutage würde man eingewiesen werden wenn man so einen Blödsinn von sich gibt!

Danach (natürlich nicht ganz vollendet aber Morgen sollte es dann geschafft sein) bin ich zu meiner eigentlichen Arbeit am Rechner übergegangen. Momentan nicht so schön, da Gerichtsangelegenheiten geklärt werden müssen und ziemlicher Stress herrscht – aber wird schon wieder.

Um 15:00 hole ich täglich Daniel (11 Jahre alt – Sohn von meinem Arbeitgeber) von der Schule ab – ist zum Glück nur 5 Minuten entfernt.
Wieder daheim angekommen habe ich mich dann gleich für einen Termin fertig gemacht…wir hatten uns mit einer Frau zum Essen in ihrer Kneipe verabredet um ein eventuell anstehendes neues Projekt zu besprechen (handelt sich um die Erschließung einer Goldmine – der Goldabbau soll so in der Art ablaufen wie man es im Fernsehen immer sieht). War ein super interessanter Abend und sie (Emma) wollte immer Deutsch mit mir sprechen (sie liebt die Schweiz und Deutschland und würde so gerne dort leben…pendelt momentan immer zwischen dort und Australien). 

Zuhause angekommen hab ich mich noch ein wenig mit dem Hund beschäftigt, die Sachen vom Termin durchgegangen/darüber beratschlagt und dann war auch der Montag wieder rum.
Glücklicherweise ist der Montag in Australien nie schlimm…noch nie hatte ich dort den Gedanken „shit – Morgen ist schon wieder Monat“…

Keine Kommentare:

Kommentar posten