Samstag, 22. August 2015

Silke - Samstag, den 01. August 2015



Theoretisch wollte ich heute morgen direkt nach dem aufstehen laufen gehen - leider musste diese Aktivität wieder einmal verschoben werden, da der Vorabend doch länger gedauert hat als geplant (wer Patrick Swayze noch nicht in Road House erlebt hat, sollte dies schleunigst nachholen - der Film wurde immerhin für 5 Goldene Himbeeren nominiert und im Lexikon des internationalen Films steht geschrieben: "Ein primitiver Actionfilm voller selbstzweckhafter Brutalitäten, in dem das beste Argument eine hart geschlagene Faust ins Gesicht des Gegners ist". Ich finde, da hat jemand mit Vorurteilen hingeschaut und die zarten romantischen Anfänge einfach übersehen.).

Nach dem nicht stattgefundenen Sportprogramm geht es zum einkaufen - in einigen Stunden bekommen wir Besuch von S., H.´s Mutter, aus der Heimat. 

Kurz nach eins kommt S. an, wir setzen uns auf den Balkon und machen uns dann recht bald auf den Weg in den Osnabrücker Zoo - ihr Geburtstagsgeschenk an H. zu seinem 30.ten. Obgleich ich Zoo´s gegenüber eher skeptisch eingestellt bin (die armen Tiere, eingepfercht, weit weg von der Heimat, keine artgerechte Haltung etc etc etc) kann ich den Osnabrücker Zoo (ohne Werbung machen zu wollen, aber hier ist es wirklich schön, ihr solltet alle hier herziehen! Naja, jedenfalls die netten Leute unter euch) mit gutem Gewissen empfehlen. Die Tiere waren durchweg aktiv und sahen recht entspannt und zufrieden aus (entweder das, oder der Zoo hat spezielle Tier-Drogen entwickelt, was ich an dieser Stelle nicht ausschliessen möchte).

Zwischendurch gab es im Zoo noch ein traditionell deutsches Freizeitpark/Schwimmbad/Zoo-Essen: Currywurst mit Pommes. Nach gefühlten 30 km laufen (der Zoo ist wirklich nicht klein) ging es wieder zurück in die Stadt mit dem Ziel Sushi-Bar. 

Den Abend beenden wir mit einigen Gin-Tonics auf dem Sofa - natürlich werden auch hier noch einmal die Hochzeitsfotos angeguckt. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten