Mittwoch, 21. Mai 2014

Mittwoch, den 30. April 2014 - Thomas

Ich gehe ins Fitnessstudio. So früh sind nur Rentner hier. Endlich normale Leute. Es ist das erste Mal seit meiner Mitgliedschaft, dass ich es bin, der die Gewichte nach untern hin korrigiert. Normalerweise bin ich der einzige, von dem man denken könnte, er sei auf Anraten eines Arztes oder einer Frau hier. Ich warte ja auf den Tag, an dem ich an der Rezeption nach einer Überweisung gefragt werde.

Heute kam es zu zwei Unannehmlichkeiten, die mir in einer nervöseren Verfassung zu denken gegeben hätten.
1. Das Laufband beginnt bei der Funktion Quickstart mit der geringsten Laufgeschwindigkeit, bis man es manuell beschleunigt. Heute schaffte das Laufband es nicht in der Anfangsgeschwindigkeit mein Gewicht zu tragen. Es zurrte angestrengt los, es tat sich aber nichts unter mir. 

2. Als ich auf dem Gerät für den Bizeps saß, hörte ich hinter mir, wie eine Omi versuchte das Wort Jägermeister an einem Stück und korrekt auszusprechen. Ich hatte ein Jägermeister T-Shirt an und ahnte bereits, dass da gleich noch was auf mich zukommen wird.
„Ach Schääägermiesten, das kenne ich doch, da habe ich einen Untersetzer von.“
Gleichzeitig malte sie mit ihrem Finger das abgedruckte Jägermeister Logo auf meinem Rücken nach. Schockstarre. In Zukunft ziehe ich nur noch schlichte T-Shirts zum Sport an.

Ansonsten bleibt zu sagen, immer erst den Bizeps trainieren, daraufhin den Trizeps. So vermeidet man, dass bei der Bizeps-Trainingsbewegung das Gewicht auf den frisch trainierten Trizeps lastet. Eine unnötige Belastung, die… wehtut. Der Trizeps ist übrigens für die eigentliche Kraft im Oberarm zuständig, wobei aber der Bizeps die Arme dick macht. Nun ratet mal, welches der beiden Geräte ständig besetzt ist… Trizeps, Bizeps, es langweilt jeden, aber es ist nun mal Teil meiner Welt.

Mein neuer Arbeitsvertrag liegt im Briefkasten. Die Briefkästen befinden sich im Hausflur. Wenn ich schon jedes Mal die Haustür aufschließen muss um reinzukommen, wie schafft das dann täglich der Postbote? Klingelt der einmal alles durch oder hat der einen Generalschlüssel? Mysteriös.

Der 30. April hat mittlerweile die gleiche Erwartungshaltung wie Silvester. Das ist vielleicht der Grund, weshalb ich nicht unbedingt weg muss. In Hannover heißen alle Veranstaltungen gleich: Tanz in den Mai. Darunter kann ich mir nichts vorstellen. Sowie ich tanze, fällt der Mai eh verletzungsbedingt aus.
Deshalb bleibe ich lieber zu Hause und schaue Fern. New Girl ist eine wirklich gute, lustige Serie. Allein die Tatsache, dass Zooey Deschanel das Skript zur Sendung selber schreibt, produziert und was weiß ich noch alles, macht sie zur eventuell tollsten Frau die ich kenne, die mich aber nicht kennt. Beiläufig singt sie in ihrer eigenen Band und spielt Klavier... Pff.
Jedenfalls hilft mir die Serie über Arrested Development hinweg.

Kommentare: