Samstag, 24. Mai 2014

Samstag, den 3. Mai 2014 - Verena

C muss vormittags arbeiten, so verbringe ich den Vormittag faul mit Fernsehen und lasse nebenbei noch eine Waschmaschine laufen, frühstücke, staubsauge ein bisschen. Mittags holt er mich ab und wir fahren nach Mühlheim zur Comic-Messe, wo ich unbedingt hin wollte. Die Halle ist voll mit Ständen, die voll gepackt sind mit Comics. Viel altes Zeug, was ich gar nicht kenne. Sigurd und so was. Natürlich Micky Maus, Donald, Fix & Foxi, Superman. Ich komme spät dahinter, dass Die Spinne Spiderman ist. Zum Glück hab ich das nicht laut gesagt. Es sind einige Zeichner vor Ort, aber ich kenne nur eine von ihnen und ich frage auch nach keinem Autogramm. Ich kaufe eine Spardose von Felix the Cat für 6 Euro und bin glücklich. Ich verliebe mich in einen kleinen Plastik-Woodstock, der auch 6 Euro kosten soll. Ich finde das zu viel und wir gehen weiter, aber der dumme Vogel geht nicht mehr aus meinem Kopf. Also für 3 Euro sofort. Ich geh noch mal hin. Handeln ist leider nicht mein Ding. Also steh ich da und überlege. Soll ich? Ach nee. Oder doch? C ist genervt. Am Ende geh ich noch mal hin und kaufe ihn. Und noch ein Superman-Heft für 2,50 Euro. Supermann vs. Mikrowellenman!
Genug gesehen. Wir laufen zum Wiener Platz und ich esse eine Currywurst mit Fritten. C behauptet immer, es wäre die Beste in ganz Köln oder sogar überhaupt. Ich bezweifle das ja, aber gut ist sie schon.

Wieder Zuhause hol ich beim Nachbarn ein Päckchen ab, was er freundlicherweise angenommen hat. Ich hatte auf einem Blog bei einem Gewinnspiel gewonnen: Ein Parfüm und eine Kette. Sachen gewinnen ist toll!

Später fahren wir noch nach Siegburg zu einem großen Fahrradladen, um für C einen neuen Reifen für sein Rennrad zu holen und mir ein Eis. In einem anderen Geschäft finde ich endlich die kleinen Weck-Gläschen, die ich schon lange haben wollte und in denen ich dieses tolle Schokokuchen-Rezept ausprobieren wollte, welches ich letztens auf dem Blog hatte.

Abends recherchiere ich heimlich, was meine Comic-Messe-Ausbeute wirklich wert ist oder ob ich womöglich doch arglistig übers Ohr gehauen wurde. C sagte, ich solle das nicht machen, sonst würde ich mich nur ärgern. Aber ich hab Glück und freue mich.

Wir gucken Schlag den Raab und trinken eine Flasche Weißwein, weil ich beschließe, dass die Kalorienbilanz nach Currywurst und Eis jetzt eh fürn Arsch ist. Wir sind zu müde, um noch zu sehen, wer am Ende gewinnt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten