Sonntag, 25. Mai 2014

Sonntag, den 4. Mai 2014 - Ralf

Der Sonntag gilt traditionell der Vorbereitung auf den Montag. Sprich: Füße hoch, TV, Internet und/oder irgendwas lesen. Abends schnell noch die Tasche für den Montag fertig machen, dass war es dann oft schon mit dem Sonntag.

So ein Single-Leben jenseits der 40 ist nicht mehr zwingend von Partys, Abenteuern und aufregenden Ereignissen geprägt. Meins zumindest nicht. Ich bin zu 90% zufrieden und halte das für einen ganz guten Wert. Es gibt immer etwas zu meckern und sei es nur der Job der nur noch wenig Spaß macht. Aber Spaß und Selbstverwirklichung haben für mich nicht mehr eine so hohe Priorität wie früher. Mein Job bringt Geld ein das ich zum Leben brauche. Nachdem ich schon viele Höhen und Tiefen in meinem Leben durchschritten habe, habe ich eingesehen das es durchaus reichen kann wenn man „nur“ zufrieden ist und Geld hat zum Leben. Wichtiger ist es, irgendwo anzukommen. Ich bin angekommen, nicht da wo ich mich in meinen Träumen aus jungen Jahren gesehen habe, eher am Stand wo mich das Leben hingespült hat. Is ganz ok hier, also bleibe ich.

Keine Kommentare:

Kommentar posten